Harsleben

Harsleben

Harsleben liegt im nördlichen Harzvorland am Goldbach und 6 Kilometer südlich von Halberstadt an der Fernverkehrsstraße 79 zwischen Halberstadt und Quedlinburg. Das Dorf hat innerhalb seines Weichbildes unterschiedliche Höhenlagen um 116 Meter über Normal- Null. Seine geographische Lage am Ostrand des Harzes des Harzer Vorland bedingt bisweilen rauhes und trockenes Klima. Die Harslebener Feldflur umfaßt eine Landwirtschaftliche Nutzfläche von 2500 Hektar. Die Ackerzahlen liegen zwischen 19 und 96, im Mittel bei 62. Bei mäßigen Hanglagen sind unterschiedliche Bodenarten wie sandiger Lehm, Glei und zum Teil extreme Tonböden feststellbar. 500 Meter südostwärts des Würzberges befindet sich mit 212 Meter die höchste Erhebung in der Feldflur. In der Gemeinde Harsleben leben über 2000 Personen in mehr als 800 Haushaltungen.

Harsleben gehörte bis 1648 zum Bistum Halberstadt und gelangte dann an das Fürstentum Halberstadt. Der Ort war Sitz eines eigenen Amtes und gelangte 1815 an den Regierungsbezirk Magdeburg der preußischen Provinz Sachsen.

Bürgermeister:

1990 - 1991 Wolfgang Neutzner
1991 - 1994 Udo Haase
1994 - 2001 Klaus Gabrisch
2001 - 2015 Holger Bauermeister
seit 2015 Christel Bischoff

Hausanschrift:
Lange Straße 15
38829 Harsleben
Tel.: (03941) 588330

E-Mail: info@vorharz.net
Homepage: www.vorharz.net

Einrichtungen und Institutionen:
Kindertagesstätte
Grundschule
Allgemeiner Arzt
Zahnarzt
Sparkasse
Geschäfte für Lebensmittel und Gemischtwaren, Textilwaren
Landwirtschaft
Fleischerei
Lebensmittelproduktion
Handwerksbetriebe
verschiedene Dienstleistungsunternehmen
Gaststätten
Physiotherapie und Hauskrankenpflegedienst

Zurück