Harzfest in Harsleben

Brauchtum und Volkskunst beim schönen Harzfest
Harzer Brauchtum, Volkskunst und mehr erleben - Drei Tolle Tage
(siehe PDF-Broschüre unten)


Freitag, 3. September
Sonnabend, 4. September
Sonntag, 5. September


Eine ganz besondere Tradition hat das Harzfest, das alle drei Harzer Bundesländer, nämlich Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen miteinander verbindet. Das größte Fest im Harz findet jedes Jahr an einem anderen Ort statt und jede Stadt beziehungsweise Gemeinde sieht es als große Ehre an, dieses Fest ausrichten zu dürfen. Das erste Harzfest fand übrigens 1993 als Ein-Tages-Veranstaltung in Benneckenstein statt. Mittlerweile hat es sich zu einem drei-Tage-Folklore-Programm entwickelt, das Jahr für Jahr zwischen 15.000 und 22.000 Besucher anlockt.

Auf diesem Fest steht die Pflege des Harzer Brauchtums im Vordergrund. Harzer Brauchtum ist nationales deutsches Kulturgut. So kommen viele Folkloregruppen aus der gesamten Region zusammen, um traditionelle Tänze, Trachten und Musik zu präsentieren.
Auf verschiedenen Bühnen gibt es abwechslungsreiche Programme, die nicht nur Folklore präsentiert. Und wer gerne und ausgiebig feiert, der sollte sich auf keinen Fall das bunte Partyprogramm am Abend mit Topbands nicht entgehen lassen.

Drei Tage lang bebt die Region rund um den Brocken und feiert sich selbst und seine lange Tradition und Brauchtum. Einer der Höhepunkte ist der traditionelle Harzfestumzug, der Jahr für Jahr mit Spannung erwartet wird.


Und dieses Jahr in Harsleben

Der Landkreis Harz hat sich als Austragungsort des Harzfestes in diesem Jahr für den Landwirtschaftsstandort Harsleben entschieden. Das Veranstaltungs-Management obliegt STUDIO4, Lena Jensson.

Es ist übrigens das erste Harzfest, welches veranstaltet wird nach dem Zusammenschluss der drei Landkreise Wernigerode, Halberstadt und Quedlinburg zum Großkreis, dem Landkreis Harz.

"Die Gemeinde Harsleben will am ersten September-Wochenende zeigen, was die Vereine und Institutionen auf die Beine stellen können", äußerte sich Bürgermeisterin Christel Bischoff hochmotiviert gegenüber der Halberstädter Volksstimme.

Es gibt ein Festkomitee: In Sachen Kultur hat Dr. Helma Gabrisch mit dem Festkomitee die Fäden in der Hand und wird von vielen fließigen Helfern unterstützt.

Alle Harzorte und Vereine sind herzlich eingeladen sich nach ihren Möglichkeiten zu präsentieren und zu zeigen wie abwechslungsreich das Leben im Harz ist. Egal ob Musik, Tanz, Sport oder alte Techniken, wie Spinnen oder Handarbeiten.


Hauptveranstaltungsorte

Bereich um das Rathaus und Kirche
Schützenplatz
An der Mehrzweckhalle


Nebenveranstaltungsorte

Freiwillige Feuerwehr
Sportplatz am Hoch
Amtsgarten
Alexanderplatz
Karpfenteich


Veranstaltungen

Flyer informieren Sie über das umfassende Unterhaltungsangebot.
Freitag ab 15 Uhr
Sonnabend ab 10 Uhr
Sonntag ab 9 Uhr


Programme auf mehreren großen Bühnen

An vier Haupstandorten - geplant sind sie auf dem Schützenplatz, an der Mehrzweckhalle und vor dem Rathaus mit dem Platz an der Kirche - soll es große Bühnen geben, wo abends Unterhaltungsprogramme mit Künstlern geplant sind. Davor und auf anderen Bühnen wie dem Treff der Vereine im Amtsgarten wird es am Freitag, 3. September, ab 16 Uhr, am folgenden Samstag von 10 bis 19 Uhr sowie am Abschluss-Sonntag von 14 bis 18 Uhr Programme von den verschiedenartigsten Gruppen, Vereinen und Chören aus dem gesamten Harzkreis geben.

Der Sonntag beginnt aber mit dem eigentlichen Höhepunkt des Festwochenendes: Am Vormittag um 11 Uhr startet der große Festumzug. "Dabei müssen wir einplanen, dass vormittags eine große Gruppe von Radsportlern Harsleben aus Richtung Ditfurt/Wegeleben nach Westerhausen/Thale durchquert", so die Bürgermeisterin. Die Aktion im Rahmen des Triathlons "Hölle von Q" müsse gewährleistet werden.


Bereich um das Rathaus
  • Bühne der Kleinkunst und Volkskultur
  • Mittelaltermeile
  • Kunsthandwerk

Kirche
  • Ökumenischer Gottesdienst
  • Auftritt des Nordhäuser Städtebundtheaters

Schützenplatz
  • Auftaktveranstaltung - Eröffnung durch den Landrat und der Bürgermeisterin
  • Vereinsauftritte und Mitmach-Aktionen
  • Jugendbereich für DJ's und Newcomer-Bands

Harslebener Vereine - mit Freude bei den Vorbereitungen

Zu den Vereinen, die sich schon konkrete Gedanken zum Harzfest gemacht haben, gehören die Angler und Jäger. "Wir wollen unter anderem frischen Fisch räuchern", kündigt Werner Fiedler an. Er ist auch in der Wasserwehr aktiv - das Fest soll auch genutzt werden, um auf die Hochwassergefahren sowie den nötigen Ausbau der Wasserwehren aufmerksam zu machen. "Wir hoffen, dass wir gerade in Harsleben weitere Mitglieder für diese wichtige Aufgabe gewinnen können."


Unternehmen präsentieren sich

Es wird eine Job- und Wirtschaftsmeile geben. Unternehmen präsentieren sich und treffen ihre zukünftigen Fachkräfte, Auszubildenden, Kunden und Partner. Auf ungezwungene Weise können Interessierte mit Ihnen, als regionale Ausbilder und Arbeitgeber Kontakt aufnehmen und ins Gesrpäch kommen. Nutzen Sie als Unternehmer unsere attraktiven und modernen Präsentationsmöglichkeiten und investieren Sie in die Zukunft Ihres Unternehmens. Präsentieren Sie Ihr Handwerk.


Der Festumzug am Sonntag

Der Sonntag beginnt aber mit dem eigentlichen Höhepunkt des Festwochenendes: Am Vormittag um 11 Uhr startet der große Festumzug.
Kommen Sie und erleben Sie die vielen Akteure, die Repräsentaten des Harzer Brauchtums, unseres kulturellen Erbes, der lebendigen Volkskunst - Erleben Sie "Heimat" in all seinen Facetten. Unsere vielseitigen Musikkappellen zeigen Ihr Können. Erleben Sie hautnah alte und hochmoderne Landtechnik.

Nutzen Sie die einmalige Chance, Teil dieses Festumzuges zu werden. Präsentieren Sie sich und Ihr Hobby als Akteur. Zeigen Sie, was Sie drauf haben. Seien Sie Teil des lebendigen Brauchtums und Volkskunstschaffens oder tun etwas ganz zeitgemäßes. Brauchtum und Kunst sind auch gleichzeitig immer etwas zeitgemäßes. Ein komplettes Abbild aller möglichen Vereine und Betätigungen wäre wünschenswert. Ganz gleich, ob Schütze, Spielmann, Sportler, Taucher, Jäger, Chorsänger, Tänzer, Freunde des Karnevals, Liebhaber alter Traktoren und Technik oder Sie besitzen Pferd, Ponny mit Wagen oder Kutsche.


Viele Stände sorgen für die richtige Bewirtung

Für die Veranstalter liegt der Schwerpunkt in der Versorgung mit Essen und Trinken aus der regionalen Erzeugung. Es wird also Hasserröder Bier, Halberstädter Würstchen, Harzer Käse und Schierker Feuerstein geben. Es wird aber auch die reinsten Gaumenfreuden geben, die Ihnen eine freudige Überaschung bereiten könnten.


Wir sehen uns wieder

Das nächste Harzfest wird ausgetragen:
2022 in Schwanebeck
2023 in Altenbrak





(Achtung liebe Teilnehmer! - Zur Erleichterung der Planung beachten Sie bitte die Informationsblätter in den Dateianhängen hier unten)

Zurück